Über uns

Wie, Hitler wurde in Eichstätt ausgebuht? Das wussten Sie nicht? Dass hier die Illuminaten ein Zentrum ihres Schaffens hatten auch nicht? Gut, dass Sie jetzt den Weg zu uns gefunden haben. Wir werden Ihnen unterhaltsam und spannend in unserem Podcast „In einem Eichstätt vor unserer Zeit“ die Geschichte Eichstätts neu erzählen und Dinge verraten, die sich vielleicht noch nicht wussten, aber unbedingt wissen sollten.

Im Rahmen des Bachelor-Seminars „Aktuelle Medienentwicklung: Podcast und Storytelling“ am Studiengang Journalistik der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ist dieser Podcast entstanden.

Angeleitet von den zwei Dozenten Michael Graßl und Jonas Schützeneder und zahlreichen Expert.innen haben 18 Studierende recherchiert, geprobt, konzipiert, gequasselt und gequatscht, wodurch jetzt neun (mega!) interessante Themen Eichstätter Stadtgeschichte neu aufleben können. Klicken Sie sich durch unsere Folgen, die von den Studierenden individuell und mit zahlreichen Zusatz-Informationen gestaltet wurden.

Genug der Vorworte: Erfreuen Sie sich an unserer akustischen Zeitreise, tauchen Sie ein in ein Eichstätt vor unserer Zeit und genießen Sie die Freude, sich gefühlvoll und professionell durch Geschichten, Anekdoten und bisher unbekannte Geheimnisse aus der wunderschönen Altmühlstadt führen zu lassen. Wir freuen uns, dass Sie da sind. Viel Spaß!

Plattformen

Selbstverständlich können Sie unseren Podcast auch ganz bequem über den Streaming Dienst Spotify anhören und herunterladen. Zu Spotify

Dankeschön!

Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen. Wusste schon der römische Philosoph Cicero. Und was wären wir auch für ein geschichtlicher Podcast, wenn wir hier nicht wenigstens einmal eine berühmte Person der Vergangenheit zitiert hätten? Eben!

Der Dank für die Unterstützung bei diesem Projekt gilt vielen. Besonders all denjenigen, die sich so motiviert, uneigennützig und ehrenamtlich eingebracht haben und unser Projekt mit unermesslichem, geschichtlichem Wissen bereichert haben.

Stellvertretend soll hier Frau Hedwig Kölle genannt werden, die stundenlang ihr Archiv für jede einzelne Folge durchforstet hat und Herr Lars Bender, der uns von städtischer Seite die Türen geöffnet hat.

Aber auch an alle anderen: Herzlichen Dank! Damit auch wirklich keiner zu kurz kommt, wird den Personen, die für die einzelnen Folgen besonders wichtig waren, noch einmal unter den jeweiligen Folgen gedankt. Einfach auf die Folgen klicken!

Kontakt

Nur anhören hat nicht gereicht? Sie wollen mehr? Haben Fragen zu den einzelnen Folgen, neue Ideen, oder wissen von Eichstätter Geheimnissen, von denen wir noch nichts gehört haben? Sie möchten ein ähnliches Projekt angehen? Oder uns einfach nur kennenlernen? Dann freuen wir uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen. Egal aus welchem Grund.

Sie erreichen uns ganz einfach per Mail unter info@eichstaett-podcast.de.